Andacht September 2018

von Matthias Lübke

Bleibe am Wort Jesu!

Matthäus 14,30-31: "Aber als er den Wind sah, erschrak er und begann zu sinken. Dann schrie er, ´Herr, rette mich! ´ Sofort streckte Jesus seine Hand aus und ergriff ihn und sagte zu ihm, ´Du Kleingläubiger, warum hast du gezweifelt? ´".

Als Petrus das erste Mal auf Jesu Wort reagierte, ging er ohne Probleme über das Wasser. Sein ganzes Wesen war an das Wort gebunden, das Jesus zu ihm gesprochen hatte: „Komm“.

Aber als er seine Augen von diesem Wort abwandte begann er, auf den Sturm zu schauen. Er fing an, die Dinge, die er tat, als Unmöglichkeiten zu sehen. Er begann sich auf das zu konzentrieren, was er sich als natürlich erklären konnte, anstatt auf das, was Jesus sagte. Als er das tat, verschwand sein Glaube und er begann zu sinken. Pass davor auf! Konzentriere dich nicht auf etwas anderes als auf das, was Jesus dir gesagt hat.  Der Teufel wird alles tun was er kann, um dich dazu zu bringen, Jesu Wort zu verlieren. Behalte immer das WORT GOTTES im Auge, bei allem was du tust.

Hebräer 4:12: „Denn eines müssen wir wissen: Gottes Wort ist lebendig und voller Kraft. Das schärfste beidseitig geschliffene Schwert ist nicht so scharf wie dieses Wort, das Seele und Geist und Mark und Bein durchdringt und sich als Richter unserer geheimsten Wünsche und Gedanken erweist.“ (Neue Genfer Übersetzung)

Das lebendige Wort Gottes ist die einzige Kraft, die stark genug ist, unser selbstsüchtiges Leben zu verändern. Wir müssen auf den Geist Gottes hören, der uns bei jedem Schritt durch das geschriebene Wort Gottes berät. So folgen wir Jesus nach.

Bleibe am Wort Jesu!                      (Philip L. aus unserem Projekt in Indien)

Zurück

Empfohlene Beiträge

Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.

Archiv